Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Ancyst, nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen gekündigt hatte, hielt ich es für das naheliegendste, die AUs zur Afa zu senden, auch wenn ich noch im Krankengeldbezug war. Ab sofort soll ich die Bescheinigungen aber nicht mehr dort einreichen sondern das Exemplar für den Arbeitgeber aufbewahren? Bin ich denn nicht verpflichtet, der Afa mitzuteilen, ob ich laut meiner Fachärztin arbeitsfähig oder nicht arbeitsfähig bin? Oder spielt in diesem Zusammenhang dann nur noch das Gutachten des Är…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Anton, vielen Dank für Deine Antwort. Das Aussteuerungsdatum wurde von der Krankenkasse korrekt berechnet, das habe ich gerade geprüft. Ich bin Fachinformatiker und dachte die ganze Zeit, dass ich auch ohne eine Reha wieder Arbeit aufnehmen kann. Jedoch leide ich an einer Depression die mit sozialen Ängsten einhergeht, so dass es mir momentan unmöglich ist, ein Vorstellungsgespräch wahrzunehmen oder neu in einer fremden Firma anzufangen. Inhaltlich würde ich keine Probleme haben, wieder zu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Tag, folgende Fragen beschäftigen mich sehr und vielleicht finde ich hier Antworten. Zur Vorgeschichte: Mein Krankengeldbezug endet am 04.03.18 da werde ich ausgesteuert. Meine Arbeitsstelle hatte ich zum 31.05.2017 aus gesundheitlichen Gründen mit ärztlichem Attest gekündigt. Das Attest wurde von der AfA anerkannt. Seither schicke ich die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für den Arbeitgeber an die Agentur für Arbeit, obwohl ich noch keine Leistungen beziehe. Jetzt habe ich mich zum 05.0…