Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von Tabu: „ Bitte lassen Sie mir eine individuelle schriftliche Begründung des Aussteuerungsbescheides zukommen, damit der Widerspruch sachgerecht begründet werden kann. Außerdem wäre ich für die Übersendung von Kopien / Ausdrucken der insoweit vorhandenen Unterlagen / Da- teien sehr dankbar. “ Hallo Tabu, wenn die Krankenkasse keine Grundlage / Gründe dafür hat, das Krankengeld zu begrenzen, wird sie dieses entsprechend § 48 Abs. 1 Satz 1, 1. Halbsatz SGB V dejure.org/gesetze/SGB_V/48.htm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Moin Tabu, mit den Hufen scharren reicht wohl nicht, wenn jetzt - nach einem Monat - nur die Eingangsbestätigung und Prüfungsmit- teilung kam, darin aber kein Hinweis auf baldige Übersendung der angeforderten Unterlagen enthalten war. Schönen Gruß Anton

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von Tabu: „ Die Prüfung durch die KK läuft noch. “ Moin Tabu, wieso läuft dort bereits die Prüfung ? Du hast doch Unterlagen angefordert, damit du den Widerspruch begründen kannst. Ist beides bereits erledigt? P.S.: KoR halte ich für einen Flopp: die sind dort für sich da - nicht für andere. Diese - meine - Erkenntnis aus 2012 gilt - für mich - unver- ändert fort. Schönen Gruß Anton

  • Benutzer-Avatarbild

    . Die Dauer des Anspruchs auf Krankengeld, § 48 SGB V, dejure.org/gesetze/SGB_V/48.html, verdient auch hier in einem eigenen Thread behandelt zu werden, um dem Grundsatz "Versicherte erhalten Krankengeld ohne zeitliche Begrenzung" näher zu kommen und den Ausnahmen davon gerecht zu werden - statt sie zum Regelfall zu machen.

  • Benutzer-Avatarbild

    . Das Bundessozialgericht hat in über 50 Jahren den Grundsatz der „starren Blockfristen“ geprägt. Aber nicht alle Krankenkassen halten sich daran. Manche "verzichten" darauf, die Rechte ihrer Versicherten zu realisieren und verweisen auf 2.2. (3) der Gemeinsamen Verlautbarung zur Dauer des Anspruchs auf Krankengeld nach § 48 SGB V vom 26.09.2012 (Auszug): 32410606ra.jpg Dieser Text von Sommer in Hauffe Zitat: „ ...diese Regelung dient der Verwaltungsvereinfachung der Sozialversicherungsträger, e…

  • Benutzer-Avatarbild

    . Das Thema köchelt nun auch im Erwerbslosen Forum Deutschland elo-forum.org/schwerbehinderte…ert-geht.html#post2282793 vielleicht auch beim GKV-Spitzenverband? 32118696zj.jpg .

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von murmeltier: „ Zuerst schreib ich nochmals der Staatsregierung in München an. “ Gute Idee - die "vergackeiern" dich. Zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

  • Benutzer-Avatarbild

    Dazu ein Beispiel ...

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . ... zur Diskussion: dieselbe Krankheit, arbeitsunfähig vom 01.04.2012 bis 30.06.2013 und ab 05.10.2016 dauerhaft Blockfristen lt. Bundessozialgericht 01.04.2012 – 31.03.2015 01.04.2015 – 31.03.2018 01.04.2018 – 31.03.2021 aktueller Krankengeld-Anspruch 05.10.2016 bzw. nach EFZ bis 31.03.2018 und – weil die 78 Wochen bis 31.03.2018 nicht verbraucht sind – 01.04.2018 bis 28.09.2019 Nach der Verzichts-/Vereinfachungsregelung zahlt die Krankenkasse Krankengeld aber nur bis 03.04.2018, also fast 78…

  • Benutzer-Avatarbild

    Masse statt Klasse !

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo murmeltier, zunächst nur kurz: mit dieser Masse (statt Klasse) täuscht der Verfasser der 8 Blätter - irriger- oder dummerweise?! - über die relevanten Details, insbesondere vom 27.04.2015 und die Tatsache, dass du mit der vorigen AUB und dem nachfolgenden WS-Verfahren den weiteren Anspruch aus- reichend geltend gemacht hast, hinweg. Und die Vorsitzende der 12. Kammer des SG Augsburg positioniert sich - erneut - zum Verwaltungsakt mit Dauer- wirkung, ohne die höchstrichterliche Rechtsprechu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Doppeloma ...

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . ... wird noch besser, wenn sie an der Schnittstelle zwischen Krankengeld, Arbeitslosengeld und Rente auch die Schwächen der Krankenkassen und deren Aussteuerungsbescheide in ihre Aktivitäten mit einbezieht elo-forum.org/2282376-post22.html .

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Murmeltier, natürlich wäre es sehr reizvoll, den Widerhall zum Krankengeld-Versagen der Krankenkasse und des Sozialgerichts hier miterleben und auskosten zu können. Aber wahrscheinlich ist es im Interesse der Sache für dich noch besser, das Echo noch ein wenig zu verzögern und die heiße Phase hier jetzt nicht zu überhitzen. Dazu Krankengeld Verlust wegen Krankengeld Falle jedoch schon mal ein ergän- zender Hinweis: Zum Krankengeld gibt es weiterhin den sozialrechtlichen Herstellungsanspruc…

  • Benutzer-Avatarbild

    KK stellt Zahlung rückwirkend ein

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von Sunshines12345: „ Bin nach Ostern nochmal mit meinem Anwalt zum Telefonat verabredet ... “ Hallo Ute, vielleicht kann dein Anwalt dies beim MDK dann thematisieren - oder will er den Ball lieber flach halten, um eine objektive Beurteilung des MDK nicht zusätzlich zu beeinträchtigen? Falls das mit Krankengeld für die Lücke nichts werden sollte, bleibt immer noch ein präziser Versuch mit Alg 1. Zitat: „ Bei der Bemessung wird das arbeitslosenversicherungspflichtige Arbeitsentgelt / Ausbil…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Tabu, dein Link zur AA funktioniert nicht. Die Nahtlosigkeit, § 145 SGB III, passt ohnehin nicht zum Thema hier. Aber schau dir mal das an – da müsste dein Herz doch vor Vorfreude hüpfen: elo-forum.org/schwerbehinderte…h-alg1-192292/index2.html Schönen Gruß! Anton

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Zitat von Tabu: „ ... dieselbe Krankheit wurde medizinisch bestätigt. “. Hoffnung und Interpretation: Bei Krankenkassen und MDK sind Sie immer in guten Händen!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zustände sind das ...

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo Ute, obwohl alle Unterlagen der Krankenkasse zur Verfügung gestellt wurden und dem MDK vorliegen müssten, warst du mit der Einladung aufgefordert, diese – nochmals – zur Untersuchung mitzubringen? Und nun sollst du dem zum 23.04.2018 Folge leisten? Das sieht nach Schikane aus und lässt unglaubliche Praktiken erkennen: Der MDK verneint AU zweimal nach Aktenlage, schaut sich die Akte aber nicht an, um darüber zu entscheiden, ob dem Widerspruch ohne Untersuchung nach Aktenlage abgeholfen werd…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Nun Tabu, 3 Themenbereiche sind – vielleicht auch für die Krankenkasse – zu viel auf einmal. Deswegen nur zum wichtigsten, für die gefühlt x-te Wiederholung als Frage: Ist für dich ein medizinischer Zusammenhang zwischen beiden (zwei) Erkrankungen dasselbe wie dieselbe (eine) Krankheit? Schönen Gruß! Anton

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Sunshines, alles Gute für deinen Termin morgen! Die Leser hier sind sicher sehr gespannt, wie der MDK - nach 5 Monaten - sein Kreuz- chen vom Oktober 2017 rückschauend beurteilen wird. Alles andere / weitere später. Schönen Gruß Anton

  • Benutzer-Avatarbild

    Krankengeld nicht Zahlung!

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Und es gibt ein "Krankenhaus-Entlassmanagement", wonach AU-Bescheinigungen mitgegeben werden. Am besten, du fragst die Kasse nochmals, ob sie den einen Tag zahlt, zumal auch ihre Kosten dafür, dies nicht zu tun, ein Vielfaches betragen können.

  • Benutzer-Avatarbild

    . Für "günstige" Entscheidungen ist eine Begründung nicht vorgeschrieben. Aber ich vermisse mal wieder die Kostenentscheidung: dejure.org/gesetze/SGB_X/63.html