Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, was schlägst Du vor? Ich denke, dass die KK einige Probleme hat, die Unterlagen, die vor ca. 20 Jahren erstellt wurden, zusammen zu stellen. Die Aufbewahrungs.- und Archivierungspflichten sind wie folgt : Patientenakte 10 Jahre nach Behandlungsabschluss Arztbriefe 10 Jahre bei chron. kranken Patienten länger als 10 Jahre ( wenn noch in ärztl. Behandlung ) D-Arzt Unterlagen 15 Jahre Unterlagen welche der Strahlenschutz Verordnung unterliegen 30 Jahre Rö-Aufnahmen 10 Jahre + Aufzeich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Sorry, Anton, Du erstaunst mich immer wieder, weil Du sehr genau bist. Ja, ich habe die Unterlagen angefordert .. und habe bis heute nur die Bestätigung über den Eingang meines Einspruchs erhalten. Ich nehme an, dass die KK die Unterlagen zusammensucht und intern prüft. Wie lange kann es noch dauern? Noch ein Monat? Die Aussteuerung ist zum 12.06.2018. Wenn nicht nimmt die Sache ihren Gang: Antrag auf ALG1 im Zuge der Nahtlosigkeit bei der AfA, die Sache mit der Blockfrist wird mit der KK ausgef…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Der Eingang des Einspruchs vom 23. März wurde von KK bestätigt. Die Prüfung durch die KK läuft noch. Ich schare schon mit den Füßen.. Tabu

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von Machts Sinn: „. ... zur Diskussion: dieselbe Krankheit, arbeitsunfähig vom 01.04.2012 bis 30.06.2013 und ab 05.10.2016 dauerhaft Blockfristen lt. Bundessozialgericht 01.04.2012 – 31.03.2015 01.04.2015 – 31.03.2018 01.04.2018 – 31.03.2021 aktueller Krankengeld-Anspruch 05.10.2016 bzw. nach EFZ bis 31.03.2018 und – weil die 78 Wochen bis 31.03.2018 nicht verbraucht sind – 01.04.2018 bis 28.09.2019 Nach der Verzichts-/Vereinfachungsregelung zahlt die Krankenkasse Krankengeld aber nur bis …

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Du wirst für mich immer ein Rätsel sein, lieber Anton. Manchmal bin ich nur Pessimist, weil ich an Mangel von Informationen leide, dann bin irgendwann wieder ein Pessimist wegen des Mangels an Perspektiven. Du sprichst rätselhaft, hat alles seinen tiefen Sinn, mein lieber Machts Sinn?

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Meine Frau hatte 03/1996 Brustkrebs und 20 Jahre später 12/2016 Brustkrebs-Rezidiv. Der ursächlicher Zusammenhang und dieselbe Krankheit wurde medizinisch bestätigt. Seit 12/2106 Dauer AU, Reha April-Mai 2017 , im Entlassungsbericht steht: Arbeitsumfang UNTER 3 Stunden, perspektivisch arbeitsunfähig. Der Umdeutung des Reha-Antrags haben wir bis jetzt immer wiedersprochen, der Rentenermittlungsverfahren ruht z.Z., Die Austeuerungstermin laut der KK im Juni 2017, dagegen wurde Widerspruch erhoben,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, vor der Reha hat meine Frau der KK die Schweigepflichtentbindung für die gesamte Dauer de AU erteilt. Sollen wir diese mit sofortiger Wirkung widerrufen? Herr Prof. hat Folgendes geschrieben: O.g. Patientin erlitt 12/2016 ein Spätrezidiv des 1996 diagnostizierten und behandelten Mamma-Carzinoms. Dieses wurde im Rahmen der erweiterten Nachsorge diagnostiziert. Somit besteht ein medizinischer Zusammenhang zwischen beiden Erkrankungen. Ist es so korrekt? Schlage Deine Formulierung vor…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, wenn nichts Neues kommt werde ich wohl dann das Schreiben an die KK herausschicken. Das Spiel beginnt dann, hier muss ich Dir und Czauderna danken. Ich bin nicht sehr schlau, aber ich habe die Ausdauer, manchmal hilft sie mir Einiges zu verstehen, natürlich es dauert leider manchmal zu lange. Gruss Tabuj

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    openjur.de/u/593127.html Dieselbe Krankheit liegt vor, wenn es sich um ein im ursächlichen Sinne einheitliches Krankheitsgeschehen handelt. Das ist der Fall, solange die Krankheit nicht ausgeheilt ist und immer wieder zu behandlungsbedürftigen und/oder Arbeitsunfähigkeit bedingenden Krankheitserscheinungen bzw. Krankheitsbeschwerden führt. Es kommt dagegen nicht darauf an, ob die Krankheitserscheinungen stets in gleicher Weise und ohne zeitliche Unterbrechung fortbestehen. Dieselbe Krankheit kan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    hallo, Anton, langsam begreife ich warum das 1. Schreiben so aussehen soll: "Krankengeld – Ihr Zeichen … Sehr geehrte … gegen den Aussteuerungsbescheid vom … lege ich Widerspruch zur Fristwahrung ein. Nach der Rechtsprechung des BSG zu § 48 SGB V und dessen Vorgaben zur „starren Blockfrist“ darf nicht unberücksichtigt bleiben, dass die Krankheit bereits vor ca. 20 Jahren ausgebrochen ist und 2016 ein Rezidiv attestiert wurde. Bitte lassen Sie mir eine individuelle schriftliche Begründung des Aus…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, es ist klar, dass man selbst die Entscheidung treffen muss. Ich sehe durchaus die Vorteile Deines Vorschlags, daher warte ich bis uns die Antwort des verehrten Prof. vorliegt. "ob es am Ende Ja oder Nein zum 10.06.2018 oder 12.09.2018 sein wird, erscheint mir offen.", ich denke es kann nur 10.06. oder 10.09. am Ende stehen, die KK kann sich auswählen, sonst trifft man sich vor Gericht. Dabei kann man auch die Frage der unbefristeten Krankengeld-Bewilligung klären lassen. Wie kann m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat: Hallo, Anton, ich denken die Vorgehensweise, die Du vorgeschlagen hast, eher taktischer Natur. Egal was die Krankenkasse vorbringen wird, am Ende wird es Ja oder Nein sein. Meinst Du nicht, dass wir die ganze Sache verkürzen sollen, um die Nerven meiner Frau zu schonen, denn ich muss immer ihre Unterschrift haben? Mein 3. Entwurf zur Zeit sieht so aus, weil ich davon ausgehe, das der Herr Prof. seine Bestätigung in den Sinne gibt, die für die Blockfristbildung entscheidend ist. Diesen Ent…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Danke, Czauderna, was meinst Du soll ich erst die KK um die Erläuterung ihres Standpunkt zur Blockfristbildung und die Unterlagen dazu bieten oder gleich den Widerspruch einlegen? Die RV will auch wissen, wie die KK auf unseren Widerspruch gegen die Einschränkung des Dispositionsrechts reagiert hat. Die KK hat nicht reagiert, dem Kampf will sie aus dem Wege gehen. Die Gerichte sind überlastet, die Wartezeit auf einen Gerichtstermin ist ca. 1 Jahr, bis dann der KG-Anspruch erschöpft. Jetzt nur di…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Ein Anwalt schreibt: „Dieselbe Krankheit“ im Sinne von § 48 Abs. 1 S. 1 SGB V „Dieselbe Krankheit“ liegt vor, sofern es sich um ein einheitliches Krankheitsgeschehen handelt. Es muss dann dieselbe Krankheitsursache oder zumindest ein innerer Zusammenhang mit der ursprünglichen Krankheit bestehen. Nicht ausreichend ist das mehrfache Auftreten der gleichen oder gleichartigen Krankheit mit zwischenzeitlicher vollständiger Genesung. Anderseits kann sich das Grundleiden in unterschiedlichen Erscheinu…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Herzlichen Dank, Anton, das ist eine wahre Fundgrube. Nun muss ich nur... das alles richtig verstehen, d.h. auf meinen Fall ummünzen. Ich habe es quer gelesen und verstanden, dass die Blockbildung ab dem Tag der 1. Diagnose des Brustkrebs richtig war 15.03.1996 - 14.03.1999 15.03.1999 - 14.03.2002 15.03.2002 - 14.03.2005 15.03.2005 - 14.03.2008 15.03.2008 - 14.03.2011 15.03.2011 - 14.06.2014 15.03.2014 - 14.03.2017 (am 12.12.16 Diaganose Krebs-Rediziv) 15.03.2017 - 14.03.2020 Im Block 15.03.2014…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    welche Formulierung meinst Du mit "Meine Formulierung war eine Woche früher auf die Frage nach „derselben Krankheit“ abgestellt Mein Kampf um Krankengeldzahlung " Wie soll dann die Frage an den Arzt formuliert werden? Schreib mir diese Frage auf. Meinst Du etwa so? "Können Sie, verehrter Herr Prof. Dr Dr. , mir bestätigen, da bei meinen beiden Erkrankungen im Jahr 1996 und 2016 um dieselbe Krankheit handelt?" Gruss Tabu

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, da habe ich eventuell einen Fehler gemacht, da ich um die Bestätigung des ursächlichen Zusammenhangs zwischen den beiden Brustkrebserkrankungen gebeten. *** ich habe an den Frauenarzt ein solches Email gesandt: "Sehr verehrter Prof. Dr., Bezug nehmend auf unser heutiges Telefonat bitte ich Sie um die ärztliche Bestätigung des ursächlichen Zusammenhangs zwischen meinen beiden Brustkrebserkrankungen im Zuge des Widerspruches gegen den Aussteuerungsbescheid der Krankenkasse AOK Plus z…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Der Aussteuerungsbescheid hat den Absendedatum vomn 09.03.(eingegangen am 13.03.2018). Beginnt die 1-monatige Frist ab dem 09. oder ab dem 13.03.? Ich denke, dass ich am 30.03 den Widerspruch rausschicke. In der Fassung, die Euch, Anton und Czauderna, gefallen hat. Wir werden dann erfahren, was die KK dazu meint und dann kann man immer noch entsprechend reagieren und das Schreiben des Arztes zum ursächlichen Zusammenhang beider Erkrankungen als Argument nehmen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, am 29.03. will der Arzt meiner Frau die Bestätigung zum ursächlichen Zusammenhang zwischen den beiden Erkrankungen geben. Wenn wir bis zum Schluss warten, dann muss man diese Bestätigung einbauen. Wenn wir sofort das Schreiben schicken, dann kann in der Widerspruchsbegründung die Bestätigung einbauen. Wie lange hat man Zeit für die Widerspruchbegründung? So schnell wie mögich (as soon as possible), eine Grätchen-Frage oder? Man kann auch den 3. Weg gehen, d.h. das o.g. Schreiben mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Mein Kampf um Krankengeldzahlung

    Tabu - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, Anton, hier mein Vorschlag (alles von Dir geklaut!): Krankengeld – Ihr Zeichen … Sehr geehrte … gegen den Aussteuerungsbescheid vom … lege ich Widerspruch zur Fristwahrung ein. Nach der Rechtsprechung des BSG zu § 48 SGB V und dessen Vorgaben zur „starren Blockfrist“ darf nicht unberücksichtigt bleiben, dass die Krankheit bereits vor ca. 20 Jahren ausgebrochen ist und 2016 ein Rezidiv attestiert wurde. Bitte lassen Sie mir eine individuelle schriftliche Begründung des Aussteuerungsbesche…