Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    KK lässt mich verhungern....

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Wichtig ist erstmal, nicht zu verhungern: 11.11. + 14 = 25.11. + 14 = 09.12. - die Chancen stehen gut.

  • Benutzer-Avatarbild

    KK lässt mich verhungern....

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Hast du erneut bei der KK angefragt? Mit welchem Ergebnis?

  • Benutzer-Avatarbild

    . Hallo Ancyst, „Krankengeld-Falle“ mit „Total-Versagen aller Organe der Rechtspflege“ und „rechtswidrige Umwege“ sollte eingeschränkte Begeisterung über den sozialen Rechtsstaat ausdrücken. Durch das Krankengeld-Komplott wird Deutschland aber nicht zum Unrechtsstaat, nicht jetzt, wo „Richterrecht“ zur Selbst-Korrektur beiträgt. Gegen den Unrechts-Staat spricht auch die hier praktizierte Meinungsfreiheit. Schönen Gruß Machts Sinn .

  • Benutzer-Avatarbild

    kleine Zwischenbilanz

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Die Krankengeld-Falle ist ein Gradmesser des sozialen Rechtsstaates. An ihrem Beispiel wurde nicht nur das Total-Versagen aller Organe der Rechtspflege deutlich; sie führte auch jedes private soziale Engagement ad absurdum. Umso erfreulicher ist, dass der 3. BSG-Senat am 08.07.2015, 23.06.2016 und 28.09.2017 noch 3 Revisionen der Versicherten zu Uralt-Fällen zuge- lassen hat. Die beiden ersten Fälle wurden am 11.05.2017 erledigt – das Ergebnis ist prima! Auch im dritten Fall können die Versich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Arroganz der Macht

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Daran anknüpfend demonstriert die allerletzte Krankengeld-Entscheidung des 1. BSG-Senats durch den Prozesskostenhilfe-Beschluss des Präsidenten M a s u c h sowie der Richter C o s e r i u und Dr. E s t e l m a n n vom 17.12.2014, B 1 KR 10/14 BH, am Einzelfall, dass kein Weg an ihrer sog. „Recht“- sprechung vorbeiführt und davon abweichende Rechtsverfolgung keine hinreichende Erfolgsaussicht mehr hat: Zitat: „ „Der Kläger kann aller Voraussicht nach mit seinem Begehren auf Zulassung der Revisi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Krankengeld kommt nicht

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Hallo AOK`en, von "Rente" war nicht die Rede, vielleicht meintest du "Krankengeld"? Und: hast du bis zur Arbeitsaufnahme Arbeitslosengeld bezogen, über die Verfügbarkeit oder über die Naht- losigkeitsregelung? Vielleicht liegt lediglich ein Missver- ständnis vor, das gibts an Schnitt- stellen häufig, so wie hier hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/…-reichts/video-49080.html und wie vermutlich im Forums-Parallel- Fall von delphin68 Kk stellt Krankengeld nach Aktenlage ein .

  • Benutzer-Avatarbild

    Krankengeld kommt nicht

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    Hallo, was heißt "die Krankenkasse zahlt nicht aus"? Gibt es einen Bescheid oder eine Zwischennachricht oder ... ? Kannst du das anonymisiert hier einstellen? Und was war vor August 2017 - hast du Krankengeld bezogen, etwa bis zur Aussteuerung, aufgrund einer AU wegen ähnlicher oder derselben Krankheit? Wenn du EM-Rente beantragt hast: gibt es Befunde, Gut- achten? Schönen Gruß Anton Butz

  • Benutzer-Avatarbild

    Das „Masuch-Monument“

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Höchstwahrscheinlich sah der 1. BSG-Senat in der Summe seiner „fiktiven Fiktionen“ aus 8 Jahren das „Masuch- Krankengeld-Rechtsprechungs-Mahnmal für die Ewigkeit“. Nach seinen beiden letzten Urteilen vom 16.12.2014, B 1 KR 25/14 R, und B 1 KR 19/14 R, war jedes Detail der illegalen BSG-Krankengeld-Falle ausgereift, optimal auf die Gesamtfunktion abgestimmt und durch über 40 Archiv-Verweise auf eigene "Recht"sprechung vorbildlich dokumentiert sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/e…s1=&s2=&words=&sensit…

  • Benutzer-Avatarbild

    . Da hast du natürlich recht! Also ganz präzise: Du hast entweder Anspruch auf Krankengeld oder auf Alg I, jeden- falls solltest du beide Wege parallel verfolgen und dich selbst auf nichts "fixieren“, sondern die gesundheitliche Beurteilung und die Feststellung der leistungsrechtlichen Auswirkungen im Verwaltungsverfahren erst mal den Behörden überlassen: dejure.org/gesetze/SGB_X/86.html dejure.org/gesetze/SGB_X/96.html Derzeit ist das Gutachten des MDK verbindlich, § 6 Abs. 2 AU-RL g-ba.de/down…

  • Benutzer-Avatarbild

    . Zeit für den Rückblick: Die Autorität des 1. BSG-Krankengeld-Senates ? Krankgengeld-Probleme – wie ist die Fiktions-Lage? .

  • Benutzer-Avatarbild

    . Wo es keine Antworten gibt, muss es nicht an Fragen fehlen: 31112516vi.jpg .

  • Benutzer-Avatarbild

    . ich sag´s ehrlich - pardon: Zum bisherigen Ablauf würde passen, nun Volker Kauder von der CDU und Andrea Nahles von der SPD anzuschreiben, um sie nach dem Stand der GROKO-Ver- handlungen zu fragen, mit dem Anliegen, danach bald möglichst einen Vorstoß bei der EU zu unternehmen, damit sich solches in 10 Jahren nicht mehr so häufig wiederholen kann ... Nochmals: pardon - aber wenn das am grünen Holze geschieht, was wird dann mit dem dürren werden? .

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipp! Dr. Carsten Schütz, Direktor des Sozialgerichts Fulda, befasste sich in Frankfurter Allgemeine Einspruch Magazin Alles was Recht ist sehr differen- ziert mit dem Thema "RICHTERLICHE UNABHÄNGIGKEIT - Die Richtgeschwindigkeit der Justiz" und kritisiert: „Das Dienstgericht des Bundes missachtet entscheidende Bedingungen richterlicher Tätigkeit“ einspruch.faz.net/einspruch-ma…ce82f3cbcb28ab89/?GEPC=s5 Da entscheidende Bedingungen richterlicher Tätigkeit insbesondere auch von der Sozial- gerich…

  • Benutzer-Avatarbild

    . SZ vom 30. November 2017, 18:53 Uhr sueddeutsche.de/bayern/justiz-…ringend-gesucht-1.3772468 E-Mail an die Autorin: Zitat: „ Sehr geehrte Frau Günther, da ist Bayern nicht allein, ähnliches gibt es auch anderswo, sogar das Bundessozialgericht macht sich für Nachwuchs stark. Aber wer als Jura-Student mal was von 8 Jahren "illegaler BSG-Krankengeld-Falle" und von der Nachfolgekonstruktion "unverhältnismäßige gesetzliche Krankengeld-Falle" gehört hat, möchte sein Jura-Examen sicher nicht als Kopi…

  • Benutzer-Avatarbild

    . Entwurf, Seite 2: 31094143ry.jpg .

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ja, gehe am 06.12. zur MDK-Begutachtung. Schönen Gruß Anton Butz

  • Benutzer-Avatarbild

    Zusammenfassung

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Krankengeld: Zehn Jahre polare Rechtsprechungsstörung Zusammenfassung Entwurf, Seite 1: 31084327tk.jpg .

  • Benutzer-Avatarbild

    . Dazu „VERWALTUNGSAKT MIT DAUERWIRKUNG“ auf dem Weg zum BSG dürfte die Antwort irgendwo auf dem weiten Feld zwischen Inkompetenz und aktiver Beihilfe liegen. Anders als bei Glyphosat schaute Andrea Nahles dem unwürdigen Spiel zu Grundsätzen des SGB X - also zum Zuständigkeitsbereich ihres Ministeriums - vier Jahre lang unbeteiligt zu - oder besser: weg. (Hand in Hand mit dem CDU-Gröhe-Ministerium - ohne Rücksicht auf sozial-rechtstaatliche Grund- sätze, zugunsten der effektiven und effizienten …

  • Benutzer-Avatarbild

    Lügenmärchen

    Machts Sinn - - Krankengeld

    Beitrag

    . Es stimmt auch nicht, was Servicezeit den Zuschauern glaubhaft machen will: Zitat: „ Die Krankengeldfalle ist eine Systemlücke, die von der Politik dringend geschlossen werden muss. Aber so kurz nach der Wahl haben die Parteien andere Prioritäten. “ Mit Blick auf die derzeitige GROKO-Diskussion ist richtigzustellen: Die von Servicezeit dargestellte Sozialrechts-Guillotine ist neues gemein/sam/es Machwerk von CDU/CSU und SPD. Verantwortlich sind insbesondere die damaligen Fraktionsvorsitzenden …

  • Benutzer-Avatarbild

    . Wer das Unwort von Pofalla und Nahles im Zusammenhang mit der BSG-„Recht“sprechung vermeiden möchte, kann auch auf „polare Rechtsprechungs-Störungen“ verweisen. Das BSG- Urteil vom 11.05.2017 ist jedenfalls ein prima Demonstrations-Beispiel zur Redewendung mit dem „vom Schwanz her aufgezäumten Pferd“. Welche Auswirkungen diese höchstrichterliche Begründungs-Schlecht-Leistung hat, wird nach und nach deutlich, wie z. B. mit dem Urteil des Sozialgerichts Osnabrück vom 25.10.2017, S 34 KR 347/16, …