Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 35.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Machts Sinn: „ergibt sich ein riesiges Einspar-Potential, das insbesondere die Allgemeinen Ortskrankenkassen, AOK, nicht ungenutzt lassen können.“ Die Schlagzeile passt dazu der Vorstandsvorstizende Helmut Platzer hat überraschend seinen Rücktritt bekanntgegeben. sueddeutsche.de/bayern/kranken…-unerwartet-auf-1.3732466 Doch dies dürfte nicht der einzige Grund sein. Unter Platzers Regie sind Pläne ausgereift, die AOK Bayern strukturell grundlegend umzugestalten. So sollen zwar die 250 G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Heute den Deutschen Sozialrechtsverband in Kassel angeschrieben per email. Mit der Bitte um Stellungnahme "Warum beim Sozialgericht Augsburg nichts passiert in meinem Fall" Hier die Antwort: auf Ihre Anfrage muss ich Ihnen leider mitteilen, dass der Deutsche Sozialrechtsverband sich ausschließlich mit der wissenschaftlichen Durchdringung des Sozialrechts beschäftigt und zu diesem Zweck regelmäßig wissenschaftliche Tagungen veranstaltet. Die von Ihnen erbetene Auskunft ist ihm leider nicht möglic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Machts Sinn: „Die Bescheinigung bis 12.04.2015 und ab 13.04.2015 ist - auch lt. Rechtsprechung des 16. Senates des LSG NRW - aber lückenlos. Wenn die AOK tatsächlich "überschneidend" meinte, hätte sie das so transportieren müssen. Auf einen widersprüchlichen Klammerzusatz sollte sie sich nicht berufen können und dürfen, denn der diente nicht der Klärung; die dadurch entstandene Verwirrung muss sich die AOK zurechnen lassen[/quot BSG Urteil vom 11.05.2017 up.picr.de/29188127oj.pdf Mir s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von delphin68: „Die nette Damen in der Fachabteilung Pribatkunden konnte auch nicht sagen wieso aufeinmal 18.11 dort steht. Wäre so eingegeben .“ Was für eine hoch qualifizierte Auskunft. Hoffentlich mach die nette Dame nie Krankengeld Du hast deinen Fuß weiter im Krankengeld Bezug als du denkst. Wenn bei der KK im System drin steht 18.11.2017. Dann bekommst du auch Krankengeld nachbezahlt. Versuche weiter deinen Sachbearbeiter zu erreichen. Das wird schon Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Kk stellt Krankengeld nach Aktenlage ein

    murmeltier - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von delphin68: „Bekomme eben eine Mitteilung ich wäre weiter krankenversichert da ich ja seit dem 18.11. krankengeld bbeziehe“ Deine KK hat das Krankengeld zum 17.11.2017 nach Aktenlage eingestellt. Also erkennt die KK an das du ab 18.11.2017 wieder Krankenversichert bist und Krankengeld bekommst. Also zahlt die KK ab 18.11.2017 Krankengeld nach. Und nicht erst ab 12.12.2017 Das könnte heißen das die KK ihren Fehler einsieht, weil der Beschluss vom Sozialgericht Speyer ein klares Signal an…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ein kleiner Lichtblick Mein Anwalt hat 24.11.2017 mit der zuständigen Richterin vom Sozialgericht Augsburg telefoniert. Jetzt warten auf den Sachstands Bericht. Darauf bin ich mal gespannt was da drin steht. Mittlerweile glaube ich das nur einige Sozialgerichte in Deutschland (Mainz, Speyer) über Krankengeld entscheiden können. Der Rest macht die Augen zu, oder Aussitzen ist auch eine gute Taktik. Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Kk stellt Krankengeld nach Aktenlage ein

    murmeltier - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von delphin68: „ich dachte eine Einstellung aus Aktenlage sei bei Erkrankungen der Psyche generell nicht möglich!“ Deine Erkrankung ist der KK egal. Deine KK beruft sich auf den Schriftsatz vom MDK vom 07.11.2017. Krankengeld Leistung eingestellt nach Aktenlage. Zitat von Machts Sinn: „"aufschiebenden Wirkung des Widerspruchs"“ Das wird dein Weg sein, das beim Sozialgericht zu erreichen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kk stellt Krankengeld nach Aktenlage ein

    murmeltier - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von delphin68: „Ausserdem hat die damals behandelnde Ärztin auf das Schreiben der KK vom 13.11 nicht reagiert ( aha mein Verschulden!!)“ Die KK hat die behandelnde Ärztin zu einer Stellungnahme aufgefordert? Oder dich?

  • Benutzer-Avatarbild

    Kk stellt Krankengeld nach Aktenlage ein

    murmeltier - - Krankengeld

    Beitrag

    Zitat von delphin68: „Speyer ist auch das zuständige sozialgericht für mich“ Du Glückliche, SG Speyer die letzten Urteile vom 13.10.2017 und 27.10.2017 sprechen eine eindeutige Sprache. Zitat von delphin68: „Trägt ja alles zur Genesung bei“ Deiner Krankenkasse geht's ums Geld. Gesund werden unter den bedingungen der Krankenkasse. Las dich nicht unterkriegen von denen... Du bist in kurzer Zeit weit gekommen. ER-Antrag mit PKH Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Machts Sinn: „aber dass deiner Klage abzuhelfen ist, sollte auch eine AOK - sogar in Bayern - er- kennen können.“ Ja das könnte die AOK bestimmt. Meines erachtens ist das pure Ignoranz der AOK. Falls sich das Sozialgericht oder die AOK doch zu einer positiven Entscheidung "durchringen" steht mir der nächste Streit ins Haus. Wenn ich eine Nachzahlung vom Krankengeld erhalte, läuft das Geld beim Jobcenter unter "Zuflussprinzip" bzw. Einkommen. Und das Jobcenter streicht mir sofort meine …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Guten Tag, So nun ist ein Jahr das ich vom Sozialgericht nichts mehr gehört habe. - Keine Sachstands Auskunft. (Weder Telefonisch noch Schriftlich) - Klage Einreichung 07/2015 - Klageerwiderung bzw. Weiterführung 10/2016 - Weitere Klagebegründung 07/2017 mit Vermerk auf BSG Urteile vom 11.05.2017 Wird hier versucht beim Sozialgericht etwas zurecht zu biegen? Dem Sozialgericht Augsburg können ja die Urteile des BSG vom 11.05.2017 nicht verborgen geblieben sein? Oder doch? Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Machts Sinn: „Beim BSG sind unter den Aktenzeichen B 3 KR 14/17 R und B 3 KR 15/17 R zwei neue Krankengeld-Revisionen anhängig: bsg.bund.de/DE/07_Anhaengige_R…_Senat_03.html?nn=3461716“ Wann ist da mit einer Entscheidung des BSG zu rechnen? Diese Entscheidung könnte dann für andere Krankengeld Fälle wichtig werden. Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Guten Tag, Ja genauso komme ich mir gerade vor "In Gottes Hand". Die Krankenkasse und das Sozialgericht haben Zeit. "Ich leider keine" Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Guten Tag, Ich hab die Urteile des BSG vom 11.05.2017 gelesen. Hört sich ja sehr gut an. Habe heute beim Sozialgericht Augsburg angerufen und wollte eine Sachstands Auskunft. Meine Akte liegt bei der Richterin und das nun schon seit zwei oder drei Monaten. Die Klageerwiderung bzw. Klageweiterführung ist seit 17.10.2016 beim Sozialgericht Augsburg. Habe ich eine Möglichkeit den Fall zu beschleunigen? Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Guten Tag, Das BSG hat ja am 11.05.2017 in sieben Fällen entschieden. Welche Auswirkungen hat das auf meinen Fall Würd mal gern euer Meinung dazu hören. Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, Nichts Neues vom Sozialgericht Augsburg. Mein Anwalt bekommt seit viereinhalb Monaten keinen Sachstands Auskunft. Es hat den Anschein wie als würde die Richterin beim Sozialgericht Augsburg mit einem Auge auf das Urteil des BSG am 11.05.2017 warten. Mal schauen was am 11.05.2017 beim BSG entschieden wird. Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, Von der AOK habe ich keine Auskunft bezüglich der Blockfristen bzw. den Verlauf bekommen. Die AOK erstellt keinen Verlauf, da es kein End Datum gibt. (Keine Berechnung was wäre wenn...) Beim Sozialgericht ist Funkstille. Nicht mal mein Anwalt bekommt eine Auskunft. Und das seit zwei Monaten. Bei mir steht jetzt eine Privat Insolvenz an (Dank Krankengeldfalle und AOK). Ist nur Traurig das mein sieben Jahre Alter Sohn auch mit untergeht. Gruss Murmeltier

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, Nachdem ich jetzt vom Sozialgericht in meinem Krankengeldfall nichts gehört habe. Habe ich mir schon mal die Arbeitsunfähigkeitzeiten von 2013,2014,2015 besorgt. Wie lange hätte die AOK mir Krankengeld zahlen müssen? Wie ist die Berechnung der Blockfristen? Die Bescheinigung der der AOK hab ich eingestellt Zur Erklärung Hab Krankengeld vom 13.05.2013 - 29.11.2013 bekommen Danach Alg I 30.11.2013 - 09.09.2014 ab 23.09.2014 - 02.12.2014 wieder Alg I Vom 03.12.2014 - 12.04.2015 Kran…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Guten Tag @Machts Sinn Mein Hausarzt hat am 05.11 und 09.11 und 08.12.2016 dem Sozialgericht geantwortet. Er hat alle Vorstellungen aufgelistet mit Diagnosen. Leider hab ich das Schreiben von der AOK gegen meinen Widerspruch vom Bewilligungsbescheides vom 26.01.2016 nicht mehr. (Bin zwei mal Umgezogen in der Zeit) Soll ich den Widerspruch gegen den Bewilligungsbescheid nochmals stellen? In der Klagebegründung vom 17.10.2016 geht es genau um diesen Bewilligungsbescheid (Kein Aufhebungsbesch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Guten Tag @Machts Sinn Den Widerspruch von dem Bewilligungsbescheid hat mir die AOK zurückgeschickt mit dem Vermerk das es ein laufendes Verfahren ist. Den Widerspruch habe ich selbst geschrieben da ich in der Zeit noch durch den VdK vertreten wurde und die keine Zeit hatten. Die jetztigen Klagebegründung ist seit Ende Oktober beim Sozialgericht. Jetzt heißt es warten Gruss Murmeltier