Rainer Schlegel Präsident des Bundessozialgerichts - aus der Residenz des Rechts - Riesterrente

      Rainer Schlegel Präsident des Bundessozialgerichts - aus der Residenz des Rechts - Riesterrente

      Die Einführung der Riester-Rente war ein gravierender Fehler“

      Seit einem Jahr ist Rainer Schlegel Präsident des
      Bundessozialgerichts. Dessen Urteile, etwa über die Kranken- und
      Rentenversicherung, sind für unser alltägliches Leben von großer
      Bedeutung. Im Radioreport Recht reden wir mit ihm vor allem über
      die Altersvorsorge. Gerichtspräsident Schlegel kritisiert dabei die
      Einführung der Riester-Rente. Die Renditeversprechen seien zu
      keinem Zeitpunkt eingetreten. Gerade Geringverdiener würden die
      Riester-Rente kaum in Anspruch nehmen. Viele von ihnen würden
      später im Alter auf Grundsicherung oder Sozialhilfe angewiesen
      sein.
      swr.de/-/id=20538786/property=…nid=1572/5kh3lr/index.pdf