TECHNIKER KRANKENKASSE ZWINGT EINEM IN DAS SOZIALE AUS

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich möchte auf diesem Wege zum einen über einen Vorgang der Techniker Krankenkasse informieren.
     
    Da dieses Thema nicht mit wenigen Worten zu beschreiben ist, werde ich versuchen, dies in gekürzter Form zu schreiben, bin aber gerne bereit alle mir zu Verfügung stehenden Unterlagen zusammen zu tragen.
     
    Nun der Vorgang.
    Ich bin selbständiger Geschäftsführer einer GmbH, diese ist noch existent aber infolge krankheitsbedingter Probleme habe ich mir eine Anstellung als technischer Leiter Branchennah gesucht.
     
    Im Alter von 54 Jahren, ergab sich im Zusammenhang dieser Veränderung von meiner Privaten Krankenversicherung einen Wechsel in die Gesetzliche Krankenversicherung. Dieser wurde bei der TK beantragt und seitens der TK schriftlich bestätigt.
     
    Nach Erhalt der Aufnahmebestätigung durch die TK habe ich meine private Krankenversicherung gekündigt.
     
    Es wurden dann auch entsprechende Beiträge durch meinen Arbeitgeber an die TK abgeführt
     
    In Nachgang erfolgte die Richtungsänderung seitens der TK.
    Sie kündigte meine Mitgliedschaft mit dem Vermerk, das ich nicht Pflichtversicherungspflichtig sei.
     
    Dies war vor 2 Jahren.
     
    Seit diesem Zeitpunkt habe ich aktuell keinen Versicherungsschutz.
     
    Im Anschluss an die Kündigung meiner Mitgliedschaft, hat mir die TK einen Versicherungsschutz als freiwillig Versicherter angeboten.
     
    Diesen habe ich nachweislich akzeptiert. Trotz mehrerer Aufforderungen durch mich mir entsprechende Versicherungsunterlagen zuzusenden habe ich bis zum heutigen Tag keine Unterlagen erhalten.
     
    Gegen die Kündigung hatte ich Beschwerde eingelegt und aktuell wird eine Klage gegen diese Vorgehensweise durch unseren Rechtsbeistand ausgearbeitet. Dies betrifft nur die gesetzliche Versicherung.
     
    Was mir aktuell wichtiger ist, dass mir der beantragte Versicherungsschutz als Versicherter gewährt wird, da es nicht sein kann, dass man mit dieser Art jemanden in den sozialen Absturz zwingt.
     
     
    Da dieses Thema noch deutlich mehr Informationen beinhaltet habe ich versucht das Thema abgekürzt darzulegen, und würde mich um eine Information und mögliche Hilfestellung bedanken.
     
     
    Vielen Dank und einen wunderschönen Tag.