Reha Antrag abgelehnt - stehe kurz vor Ende des Krankengeldes

      Reha Antrag abgelehnt - stehe kurz vor Ende des Krankengeldes

      Ich grüsse Euch

      Könnt ihr mir weiter helfen ?

      Bin seid Oktober 2016 bis jetzt arbeitsunfähig geschrieben, wg Depressionen ua..
      War von Ende 2016 bis Anfang 2017 stationär im Krankenhaus.
      Bin von meiner Krankenkasse aufgefordert worden, eine Reha Antrag bei meiner Rentenversicherung zu stellen.
      Da Anfang 2018, im Februar / März das Krankengeld ausläuft. Sorry weiss ich jetzt nicht so genau.
      Habe heute ein Antwortschreiben von der Rentenversicherung bekommen.
      Für mich im ersten Moment eine Ablehnung wg meines Gesundheitszustandes. Und damit ein Antrag auf EU Rente (Umschreibung).
      Was haltet ihr den davon ?
      Dateien
      • REeVeAntwort1.jpg

        (197,68 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • REeVeAntwort2.jpg

        (225,53 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hallo Cofree,

      prima Darstellung!

      Zu einem weitergehenden Verfahren wegen EM-Rente (Umschreibung)
      ist dem Bescheid nichts zu entnehmen; wenn du das willst, wäre es wohl am
      besten, einen entsprechenden Antrag zu stellen.

      Mir erscheint seltsam, dass die DRV nicht zwischen Ablehnungsgründen (§ 35 SGB X
      dejure.org/gesetze/SGB_X/35.html) und Hinweisen (Beratung, § 14 SGB I
      dejure.org/gesetze/SGB_I/14.html) unterscheidet, sondern dich erst
      mal an die Beratungsstelle "abwimmelt" und ihr Verwaltungsverfahren ab-
      schließt, ohne dass du mit deiner Situation einen Schritt weiter wärst
      (§ 86 SGB X dejure.org/gesetze/SGB_X/86.html). Aber es
      ist aufgezeigt, in welche Richtung das auch laufen könnte und
      dieser Weg letztlich von dir und von der Beratungsstelle ab-
      hängig gemacht wird. In diesem Falle würde ich die Ent-
      scheidung nicht bestandskräftig werden lassen.

      Alles Gute!
      Anton Butz
      Sucht-Rehabilitation Im Rehabilitationsangebot der Deutschen
      Rentenversicherung

      Es müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen

      Antragsverfahren

      Wann und wohin - wir geben Ihnen Bescheid

      Ambulant oder stationär - Ihre Bedürfnisse entscheiden

      Kosten und finanzielle Absicherung

      Entwöhnungsbehandlungen bei
      Suchterkrankungen gehören zum Rehabilitationsangebot der
      gesetzlichen Rentenversicherung. Die Behandlungen enthalten nicht
      nur medizinisch-therapeutische Elemente, sondern berücksichtigen
      auch soziale und seelische Gesichtspunkte von
      Abhängigkeitserkrankungen.



      deutsche-rentenversicherung.de…reha/sucht_reha_node.html