Angepinnt Krankenkasse will nicht mehr zahlen, HILFE!!!

    Hallo Holger,
    die erste Überlegung war, diesen deinen Beitrag
    zu entfernen, so wie die anderen von dir in diesem Thread auch - aber dann habe ich es mir anders überlegt, denn
    deine Beiträge hier in diesem Thread sind beispielhaft für die ganze Vorgehensweise der deutschen BKK
    in Bezug auf den Versicherten Hajo.
    Es gibt Krankenkassen -Mitarbeiter die Ratschläge geben zum Vorteil der Versicherten,
    die große Mehrheit aber denkt in erster Linie an den Arbeitgeber und die Vorgaben seiner
    "Firma" in Bezug auf Leistungen gegenüber Hilfesuchenden und ihr Anliegen.
    Zum Teil schlimm für die Menschen, die sich wirkliche, kompetente Hilfe versprechen,
    aber nachvollziehbar, denn die Krankenkassen-Mitarbeiter stehe auch unter enormen
    Leistungsdruck.
    Was aber meiner Meinung nach überhaupt nicht geht, das ist die Tatsache, dass es tatsächlich
    Krankenkassen-Mitarbeiter gibt, die hämisch und voller Schadenfreude das Leid ihrer Versicherten
    kommentieren. Das ist unter der Gürtellinie und ein Mitarbeiter einer sogenannten "renommierten"
    Krankenkasse sollte sich, wenn schon keine Unterstützung und Hilfe für kranke Versicherte angeboten werden
    kann, doch mit unseriösen Äußerungen zurückhalten. Es spricht nicht für eine Krankenkasse, wenn
    sie solche Mitarbeiter beschäftigt.
    Gruss
    daggi58 :rolleyes:
    Hallo,

    nun ja, das Krankengeld wurde bezahlt.........nach über 2 Jahren. Allerdings ist die Sache noch lange nicht erledigt. Geholfen haben mir nur Leute aus dem Forum, keine Krankenkasse, kein Gericht. Von Hilfe vom Gericht kann man nach dieser langen Zeit nicht sprechen. Hilfe wäre gewesen, die Krankenkasse sofort in den Hintern zu treten. Das Gericht hat festgestellt daß die Krankenkasse unrechtmäßig gehandelt hat, und was passiert?.......natürlich nichts. Wie und was noch passieren wird, möchte ich hier im Forum nicht mal andeuten......es gibt Krankenkassen-Mitarbeiter die solche Informationen sehr schätzen.

    Weg ist "er" noch lange nicht, lieber Holger, nur vorsichtig geworden.
    Liebe Grüße

    Hajo